Tests & reviews

Patagonia - Crag Daddy Pack 45L - Climbing backpack tested

Reviews overview
Our reviews are 100% genuine. More info
What do you think about that?

Click the number of stars to complete your review of this product

Click the number of stars to complete your review of this product

What is your review for this product?

By completing this upload you confirm our Terms of Use

This is what other customers say:
Mike's profile picture
| Stockton on Tees

Great for Climbing

I have been using this bag for around 4 months now and I am really impressed. The duffel style opening system makes it really easy to dump your gear in and zip it up, saves all that digging around of a top loading pack. I can easily fit a full trad rack, 60 m rope and a few layers and shoes in the bag, If i want to fit a little more in then I can just put the rope through the rope carry straps and fit a load more stuff in the main compartment. The side pockets are huge and can easily fit a large flask or my climbing shoes (both in one pocket). The only negative for me is that the outer small zip pocket and the internal zip pocket are a little small meaning I can't fit some of my guidebooks in there and my medium sized first aid kit takes a bit of jiggling to get in. Other than that that I can't fault this bag, I have hauled it up some big multi-pitches and dragged it through slate quarries (with some very sharp edges) and it has took the punishment; no tears or holes. Finally being patagonia, it uses lots of recycled materials and they have a great ethic to their supply chain so thats a great added bonus.

  • Advantages
    Good adjustment options
    Easy to load
    Useful details
    Good carry system
    Comfortable to carry
's profile picture

Oops! You forgot about your comment

This is what customers from around the world say:
peter's profile picture
| korneuburg

Rucksack oder Sporttasche

Ich hab den Patagonia Crag Daddy 45L verglichen mit dem Grivel Rocker 45L, DMM Flight Sport Sack, The North Face Cragaconda und Camp Roxback (siehe jeweils dort).
Vorrangig war es mir wichtig etwas für die Halle zum Sportklettern zu haben, und ich wollte weg vom klassischen Rucksack in dem man immer rumkramen muss. Daher irgendetwas mit entsprechend viel Platz und mit einer weiten Öffnung für einen guten Zugriff.

Die Standardfüllung für die Taschen bestand aus genau dem Zeug welches ich in die Halle mitnehme. So lässt sich gut das Volumen und die entsprechende Nutzbarkeit feststellen bzw. auch vergleichen.
Rein musste: Klettergurt, 2 Karabiner, Ohm, Karabiner mit GriGri, Chalkbag, Nalgene 1L, Erste Hilfe Kit, Sicherungsbrille, Weste, schwarzes Säckchen mit Inhalt (Unterwäsche, Socken, lange Kletterhose, Kletterleiberl, Handtuch), blauer Packsack mit Duschgel+Lotion, 2 Paar KletterschuhenSchlapfen (es gäbe Fotos, aber ich glaube die kann ich leider nicht einfügen...).
An ein Seil im Sack ist bei keinem zu denken, dafür sind sie ALLE zu klein, maximal außen.

So einmal zum wichtigsten, all das Zeug hat hineingepasst, wenn auch sehr knapp.
Der Patagonia hat außen, seitlich je eine wirklich große Tasche, (da passt z.B. die ganze Nalgene 1L rein). Diese Seitentaschenhaben oben einen Strecheingriff, der den Zugriff etwas verengt und so dafür sorgt, dass Material auch relativ sicher in der großen Tasche bleibt. Man würde sogar ein Paar Kletterschuhe hinein bekommen, aber da muss man schon etwas rumwerken, weswegen ich davon abraten würde. Zusätzlich findet sich an einer Seite ein kleines Reißverschlussfach für Krimskrams (Handy, Geldbörse, Schlüssel etc.) Des Weiteren ist seitlich je ein Kompressionsriemen mit Klickverschluss bzw. ist das dazu da um ein mitgeführtes Seil, welches man außen dran hat am pendeln zu hindern.
Und fürs Seil am oberen Ende einen Metallhaken, wo man einen Teil der Tasche über die Seilpuppe zieht und in eine Lasche einhängt.

Innen
Gibt es nochmals ein Reißverschlussfach, sowie eine Materialschlaufe. D.h. viel ordnen geht da nicht.

Ja was gibts noch zu sagen, der Sack kann natürlich getragen werden wie ein Rucksack hat aber schon eine sehr starke Sporttaschencharakteristik. Er hat außen oben auch Tragegriffe, dadurch ist er sehr gut auch offen schnell von einem Spot zum anderen zu bringen. Er hat Hüftfloßen welche sich nicht abnehmen lassen und im Gegensatz zu den Mitbewerbern ist er der einzige der keine Seilplane enthält.

Das ist sicherlich keine schlechte Tasche ich würde sie aber aufgrund des gravierenden Preises und dem für mich zu geringen Platzangebot nicht weiterempfehlen.

Product images by peter
  • Das soll alles hinein.

  • Eine der großen Seitentaschen und sowie ein Zippfach

  • Patagonia typisches Seiltragesystem

  • Innenleben leer

  • Das passt in die äußeren Taschen

  • Advantages
    Good carry system
    Good adjustment options
  • Disadvantages
    teuer
's profile picture

Oops! You forgot about your comment

Rebecca's profile picture
| Basel

83% have found the reviews
by Rebecca helpful

Durchdachter Rucksack fürs Sportklettern

Geräumiger Rucksack für den ganzen Kletterkram am Fels. Das Seil lässt sich gut oben und an den Seiten befestigen. Seil würde in die Tasche passen, doch dann wird es knapp mit Platz für den Rest. Der Rucksack schein mir eher klein für 45L. Gute Details wie Wertsachenfach, Seitentaschen für z.B Trinkflaschen.

  • Advantages
    Easy to load
    Good carry system
    Good adjustment options
    Useful details
    Comfortable to carry
    Good storage options
's profile picture

Oops! You forgot about your comment

Uli's profile picture
| Nürnberg

100% have found the reviews
by Uli helpful

Praktische Crag Bag

Benutze den Rucksack für Training, zum Bouldern draußen für die Habseligkeiten und im Alltag für Krims-Krams.
Ist praktisch in der Handhabung und angenehm zu tragen.

  • Advantages
    Lightweight
    Useful details
    Good storage options
    Comfortable to carry
's profile picture

Oops! You forgot about your comment

Filter languages

Sort by