Tests & reviews

Garmont - Tower GTX - Trekking boots tested

Reviews overview
Our reviews are 100% genuine. More info
3,8
(from 3 Reviews)
67%
recommend this product
Praise vs. Criticism
Boris's profile picture

Boris | Philippsburg

26.06.2014

Habe den Schuh wieder gekauft, wieder toll.

Habe die Schuhe 3 Wochen in Schottland bewandert (leichte Trekkingtouren sowohl auf Geröll als auch in weichem, matschigen Gelände). Keine Probleme, Füße haben sich sehr wohl gefühlt. Sind auch bei warmen Wetter nicht weggeschwommen. Toller Grip auch auf rutschigem Untergrund, im gerölligen Gelände, fester, bequemer Stand ohne einzelne Steine zu spüren.

Advantages
Good grip
Robust
Waterproof
VS
Maximilian's profile picture

Maximilian | Köln

28.07.2013

Schuh wird kleiner...erheblich

Ich habe einen Stiefel für meinen zweiwöchigen Bergurlaub (Anspruchsvolle, mehrtägige Bergtouren; Schwere Klettersteige; Klassische Hochtouren) gesucht. Dass ich mich für den Garmont Tower entschieden habe bereue ich nun. Nach den zwei Wochen ist der Schuh jetzt unbrauchbar!!!

Anfangs war ich eigentlich begeistert von dem Stiefel. Der steife Schaft ist perfekt für schwierige Abstiege über Schotter- und Geröllfelder. Einige Male auf Steinen weggerutscht, aber der feste Schaft hat ein Umknicken mühelos abgefangen. Die Sohle ist super um an Felswänden mit kleinen Tritten bequem zu stehen. Und dennoch ist der Stiefel insgesamt nicht so steif, dass es beim Aufstieg oder auch auf ebenen Strecken stört. Rollt auch gut ab. Hatte den Schuh nur kurz eingelaufen, aber kein Problem mit Blasen gehabt.

Doch ab der zweiten Woche nahm meine Begeisterung für den Schuh rasch ab. Es fing damit an, dass sich eine Naht vom grauen Obermaterial löste. Als es dann in etwas höhere Regionen ging nahmen die Probleme zu. Nach erstem Kontakt mit Schnee (Steigeisen gehen übrigens gut am Stiefel) kam schon Nässe durch. Alles noch halb so wild. Auch Gore-Tex ist ja nicht 100 prozentig dicht. Aber dann am nächsten Tag: Ich hatte den Schuh bei Raumtemperatur und nicht in der Sonne!! trocknen lassen. Und plözlich war er eine Nummer kleiner. Im vorderen Bereich war er einfach eingelaufen. Der Sohlenrand hatte sich teilweise abgelöst. Und eine Hochtour stand noch bevor. Es lag noch viel Schnee auf dem Gletscher und so wurden die Stiefe wieder nass. Bald hatte ich kaum noch Gefühl in den Füßen, trotz recht guter Polsterung kaum kältefest. Im weiteren Verlauf der Tour (Sonne schien) konnte ich spühren wie der Schuh immer enger wurde. Er ist jetzt soweit eingelaufen, dass ich ihn nicht mehr tragen kann.

Fazit: Anfangs toll, aber über 3000 Meter nicht zu gebrauchen. Wasserdicht ist er nicht wirklich und auch im Sommer kriegt man in Schneefeldern oder auf Gletschern kalte Füße! Bei einem Schuh von einem renomierten Hersteller wie Garmont, der 270 Euro kostet, darf sowas nicht vorkommen! Kann ich mir nur als einmaligen Materialfehler erklären. Dennoch würde ich dieses Risiko nicht nochmal eingehen. Kein Garmont mehr für mich, schade!

Nachtrag:

Der Stiefel wurde anstandslos ersetzt. Top Service von den Bergfreunden und von Garmont.

Ich konnte ihn jetzt ein Jahr später wieder zwei Wochen in die Alpen führen, allerdings bei eher einfachen Wanderungen, keine Hochtouren. Wie zuvor schon beschrieben überzeugt der Stiefel hierbein. Sohle und Schaft sind steif genug für guten Halt auf kleinen Tritten und um ein Umschlagen abzufangen, aber nicht zu steif, um bei Aufstieg zu stören. Bisher keinerlei Verschleißerscheinungen wie beim Vorgängerpaar. Zwar hatte ich wieder das Gefühl, dass die Schuhe im vorderen Bereich etwas enger wurden, jedoch keineswegs so extrem, wie zuvor. Sie sind nach wie vor bequem und passen noch gut und ich hatte nicht das Eindruck, dass sie noch enger werden. Nächstes Jahr gehts wieder auf Gletscher und die Tower GTX werde ich an den Füßen tragen. Bin zuversichtlich, dass es dann besser wird...

Nachtrag die Zweite:

Ich war jetzt mit dem Paar, dass mir ersetzt wurde das zweite mal in den Bergen. Etwas anspruchsvolle Wanderungen, auch mal ein bisschen Schnee hier und da, aber keine Hochtour, was ja der eigentliche Einsatzbereich sein dürfte. Und es ist schon wieder passiert. Der Schuh ist im Bereich der Zehen stark eingelaufen. Er ist jetzt so eng geworden, dass er nicht mehr passt. Der Abstieg bei der letzten Tour war sehr unangenehm, man könnte fast sagen schmerzhaft. Nach dem mein Vorgängerpaar ersetzt wurde bin ich vielleicht zehn Touren mit dem neuen gegangen und kann sie nun nicht mehr nuzen. Ich fühle mich ehrlich gesagt ein bisschen verar***t.

Natürlich hab ich mich etwas schlau gemacht. Das Schuhe in denen Leder verabrbeitet ist etwas eingehen ist wohl normal. Aber so sehr, dass sie nicht mehr passen - kann ich mir nicht vorstellen. Ich bin wrklich enttäuscht von Garmont. Ich hab 270 Euro bezahlt und ertwarte dafür einen Schuh, den ich öfter als zehn Mal tragen kann. Das wirklich ärgerliche ist, dass ich in zwei Wochen wieder in die Alpen fahre. Diesmal für Hochtouren auf 4000m. Ich muss mir also einen neuen Schuh besorgen...aber sicherlich keinen von Garmont. 270 Euro für die Tonne reichen mir vorerst.

Ich kann den Schuh absolut NICHT empfehlen!

Advantages
Good grip
Disadvantages
Not robust
Not waterproof
What do you think about that?

Click the number of stars to complete your review of this product

Click the number of stars to complete your review of this product

What is your review for this product?

By completing this upload you confirm our Terms of Use

This is what customers from around the world say:
Peter's profile picture
| Edingen-Neckarhausen

Schuh ist gut!

Bin mit den Schuh absolut zufrieden. Habe ihn bei mehrtägigen Hochtouren als auch bei langen Klettersteigen getragen. War alles einwandfrei. Lediglich die Einlegesohle sollte man durch eine professionelle ersetzen.

  • Advantages
    Robust
    Good grip
's profile picture

Oops! You forgot about your comment

Boris's profile picture
| Philippsburg

100% have found the reviews
by Boris helpful

Habe den Schuh wieder gekauft, wieder toll.

Habe die Schuhe 3 Wochen in Schottland bewandert (leichte Trekkingtouren sowohl auf Geröll als auch in weichem, matschigen Gelände). Keine Probleme, Füße haben sich sehr wohl gefühlt. Sind auch bei warmen Wetter nicht weggeschwommen. Toller Grip auch auf rutschigem Untergrund, im gerölligen Gelände, fester, bequemer Stand ohne einzelne Steine zu spüren.

  • Advantages
    Good grip
    Robust
    Waterproof
's profile picture

Oops! You forgot about your comment

Maximilian's profile picture
| Köln

83% have found the reviews
by Maximilian helpful

The thread was edited on 21.07.15

Schuh wird kleiner...erheblich

Ich habe einen Stiefel für meinen zweiwöchigen Bergurlaub (Anspruchsvolle, mehrtägige Bergtouren; Schwere Klettersteige; Klassische Hochtouren) gesucht. Dass ich mich für den Garmont Tower entschieden habe bereue ich nun. Nach den zwei Wochen ist der Schuh jetzt unbrauchbar!!!

Anfangs war ich eigentlich begeistert von dem Stiefel. Der steife Schaft ist perfekt für schwierige Abstiege über Schotter- und Geröllfelder. Einige Male auf Steinen weggerutscht, aber der feste Schaft hat ein Umknicken mühelos abgefangen. Die Sohle ist super um an Felswänden mit kleinen Tritten bequem zu stehen. Und dennoch ist der Stiefel insgesamt nicht so steif, dass es beim Aufstieg oder auch auf ebenen Strecken stört. Rollt auch gut ab. Hatte den Schuh nur kurz eingelaufen, aber kein Problem mit Blasen gehabt.

Doch ab der zweiten Woche nahm meine Begeisterung für den Schuh rasch ab. Es fing damit an, dass sich eine Naht vom grauen Obermaterial löste. Als es dann in etwas höhere Regionen ging nahmen die Probleme zu. Nach erstem Kontakt mit Schnee (Steigeisen gehen übrigens gut am Stiefel) kam schon Nässe durch. Alles noch halb so wild. Auch Gore-Tex ist ja nicht 100 prozentig dicht. Aber dann am nächsten Tag: Ich hatte den Schuh bei Raumtemperatur und nicht in der Sonne!! trocknen lassen. Und plözlich war er eine Nummer kleiner. Im vorderen Bereich war er einfach eingelaufen. Der Sohlenrand hatte sich teilweise abgelöst. Und eine Hochtour stand noch bevor. Es lag noch viel Schnee auf dem Gletscher und so wurden die Stiefe wieder nass. Bald hatte ich kaum noch Gefühl in den Füßen, trotz recht guter Polsterung kaum kältefest. Im weiteren Verlauf der Tour (Sonne schien) konnte ich spühren wie der Schuh immer enger wurde. Er ist jetzt soweit eingelaufen, dass ich ihn nicht mehr tragen kann.

Fazit: Anfangs toll, aber über 3000 Meter nicht zu gebrauchen. Wasserdicht ist er nicht wirklich und auch im Sommer kriegt man in Schneefeldern oder auf Gletschern kalte Füße! Bei einem Schuh von einem renomierten Hersteller wie Garmont, der 270 Euro kostet, darf sowas nicht vorkommen! Kann ich mir nur als einmaligen Materialfehler erklären. Dennoch würde ich dieses Risiko nicht nochmal eingehen. Kein Garmont mehr für mich, schade!

Nachtrag:

Der Stiefel wurde anstandslos ersetzt. Top Service von den Bergfreunden und von Garmont.

Ich konnte ihn jetzt ein Jahr später wieder zwei Wochen in die Alpen führen, allerdings bei eher einfachen Wanderungen, keine Hochtouren. Wie zuvor schon beschrieben überzeugt der Stiefel hierbein. Sohle und Schaft sind steif genug für guten Halt auf kleinen Tritten und um ein Umschlagen abzufangen, aber nicht zu steif, um bei Aufstieg zu stören. Bisher keinerlei Verschleißerscheinungen wie beim Vorgängerpaar. Zwar hatte ich wieder das Gefühl, dass die Schuhe im vorderen Bereich etwas enger wurden, jedoch keineswegs so extrem, wie zuvor. Sie sind nach wie vor bequem und passen noch gut und ich hatte nicht das Eindruck, dass sie noch enger werden. Nächstes Jahr gehts wieder auf Gletscher und die Tower GTX werde ich an den Füßen tragen. Bin zuversichtlich, dass es dann besser wird...

Nachtrag die Zweite:

Ich war jetzt mit dem Paar, dass mir ersetzt wurde das zweite mal in den Bergen. Etwas anspruchsvolle Wanderungen, auch mal ein bisschen Schnee hier und da, aber keine Hochtour, was ja der eigentliche Einsatzbereich sein dürfte. Und es ist schon wieder passiert. Der Schuh ist im Bereich der Zehen stark eingelaufen. Er ist jetzt so eng geworden, dass er nicht mehr passt. Der Abstieg bei der letzten Tour war sehr unangenehm, man könnte fast sagen schmerzhaft. Nach dem mein Vorgängerpaar ersetzt wurde bin ich vielleicht zehn Touren mit dem neuen gegangen und kann sie nun nicht mehr nuzen. Ich fühle mich ehrlich gesagt ein bisschen verar***t.

Natürlich hab ich mich etwas schlau gemacht. Das Schuhe in denen Leder verabrbeitet ist etwas eingehen ist wohl normal. Aber so sehr, dass sie nicht mehr passen - kann ich mir nicht vorstellen. Ich bin wrklich enttäuscht von Garmont. Ich hab 270 Euro bezahlt und ertwarte dafür einen Schuh, den ich öfter als zehn Mal tragen kann. Das wirklich ärgerliche ist, dass ich in zwei Wochen wieder in die Alpen fahre. Diesmal für Hochtouren auf 4000m. Ich muss mir also einen neuen Schuh besorgen...aber sicherlich keinen von Garmont. 270 Euro für die Tonne reichen mir vorerst.

Ich kann den Schuh absolut NICHT empfehlen!

Product images by Maximilian
  • Naht vom Obermaterial aufgegangen

  • Im vorderen Bereich eingelaufen - Sohlenrand abgelöst

  • Advantages
    Good grip
  • Disadvantages
    Not robust
    Not waterproof
's profile picture

Oops! You forgot about your comment

Hannes(Community) 's profile picture
Hannes(Community) | Customer Service
29.07.2013 07:02

Hallo Maximilian,
vielen Dank für Deine Bewertung.
Bitte wende Dich mit der Reklamation mal an unsere Servicetruppe unter info@bergfreunde.de. Wir schauen uns das gerne mal an. Bitte schicke uns auch die Bilder von dem Schuh mit.
Es grüßen die Bergfreunde,
Hannes

Maximilian | Köln
21.07.2015 17:05

Hallo,
fast zwei Jahre nach der ersten Reklamation würde ich den Stiefel gerne erneut reklamieren. Dazu Nachtrag in meiner Berwertung und begefügtes Bild. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. In zwei Wochen gehe ich auf Hochtourenwoch und hätte gerne einen funktionstüchtigen Stiefel dazu.
Gruß Max

Maximilian's profile picture

Oops! You forgot about your comment

's profile picture
's profile picture

Oops! You forgot about your comment

Filter languages

Sort by